Projektförderung LEADER - Neue Ideen für Regionalbudget in „Börde trifft Ruhr“-Region gefragt

In der LEADER-Region „Börde trifft Ruhr“ werden bis zum 18. April wieder neue Regionalbudgetprojekte für das Jahr 2021 gesucht. Projektideen, deren Gesamtkosten zwischen 3.000 und 20.000 € liegen, haben ab sofort die Chance, eine Förderung von bis zu 80% zu erhalten. Beraten werden Interessierte durch das Regionalmanagement der LEADER-Region.

Im vergangenen Jahr konnten in der Region 23 Projekte durch die Förderung ermöglicht werden, von denen sieben Projekte in der Gemeinde Welver verwirklicht wurden.

Bis zur Antragsfrist am 18. April müssen alle Bewerbungsunterlagen beim Regionalmanagement postalisch eingegangen sein. Empfohlen wird eine frühzeitige Bewerbung und vorherige Rücksprache mit dem Regionalmanagement. Auf der LEADER-Homepage stehen alle Unterlagen digital zur Verfügung.

Bei einem Infoabend am Montag, 15. März 2021 ab 18:30 soll über die Rahmenbedingungen des Förderprogramms informiert werden. Der Infoabend wird online über das Konferenztool Zoom stattfinden. Die Anmeldung zum Online-Informationsabend erfolgt über das Regionalmanagement. www.boerdetrifftruhr.de/regionalbudget/ 

Regionalbudget

Die LEADER-Region Börde trifft Ruhr e.V. ist ein Zusammenschluss der Kommunen Ense, Fröndenberg/Ruhr, Welver, Werl und Wickede (Ruhr) im Rahmen des EU-Förderprogramms LEADER. In 2021 sollen der Region weitere Fördermittel von Bund und Land Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stehen. Zusätzliche Mittel steuert der LEADER-Verein bei.

Antragsfrist: Sonntag, 18. April 2021

Mögliches Projektvolumen: 3.000 – 20.000 €

Projektförderung: maximal 80 %

Antragsteller: Vereine, Kommunen, Verbände, etc.

Fördertopf: GAK (Gemeinschaftsaufgabe Agrarstruktur und Küstenschütz)