Landesregierung beschließt weitere erleichternde Maßnahmen zum Kontaktverbot, zur Öffnung der Sportplätze und der Gastronomie

Die Landesregierung hat die Änderung der Coronaschutzverordnung beschlossen. Mit Zieldatum ab dem 11. Mai 2020 sollen die bestehenden Kontaktbeschränkungen so weiterentwickelt werden, dass es möglich ist, dass die Angehörigen zweier Haushalte sich im öffentlichen Raum treffen (in Anpassung an die Bund-Länder-Regelung). Die allgemeine Abstandsregelung von 1,5 Metern gilt fort, auch die Pflicht zum Tragen einer Mund-Nase-Bedeckung in bestimmten Bereichen. Die Öffnung der öffentlichen und privaten Freiluftsportanlagen wird erlaubt, sowie die sportliche Betätigung im öffentlichen Raum. Die Öffnung gilt ab dem 07.05.2020. Der sportliche Betrieb darf nur dann durchgeführt werden, wenn dieser kontaktfrei durchgeführt wird, geeignete Vorkehrungen zur Hygiene, zum Infektionsschutz, zur Steuerung des Zutritts und zur Gewährleistung eines Abstands von mindestens 1,5 Metern zwischen Personen (auch in Warteschlangen) sichergestellt sind. Die Nutzung von Dusch- und Waschräumen, Umkleide-, Gesellschafts- und sonstigen Gemeinschaftsräumen, sowie das Betreten der Sportanlage durch Zuschauer sind bis auf weiteres untersagt; bei Kindern unter 12 Jahren ist das Betreten der Sportanlage durch jeweils eine erwachsene Begleitperson zulässig. Die Gastronomie darf unter Auflagen ab dem 11.05.2020 wieder öffnen. Gastronomisches Angebot in Speisegaststätten ist wieder möglich, sofern im Innen- und/oder Außenbereich die Einhaltung des Abstandsgebots gewährleistet ist und ein Infektionsschutz- und Hygiene-Konzept durch die Betriebe vorliegt. Buffet-Angebote mit offenen Lebensmitteln sind bis auf weiteres nicht zulässig. Die genauen Bestimmungen zu den Abstands- und Hygieneregelungen finden Sie hier.